Brandenburg Vernetzt

Rundwanderung am 21.08.2019 am Barnimrand bei Falkenberg

Mit dieser Rundwanderung zeigte unser Wanderführer Herbert, dass es auch eine Kurzwanderung in sich haben kann! Wenn auf dem „einfachen Geläuf“ (so Herberts Ankündigung) Stöckchen und Wurzeln und Brombeerranken zu Stolperfallen und Fußangeln werden, kann das sogar mal zu einem – zum Glück harmlosen – Sturz führen!

Unser Rundweg von – nach Falkenberg führte uns zum größten Teil durch den Cöthener Park. Der heißt nach wie vor so, ist aber „ nur noch“ ein schöner, wie naturbelassen wirkender Mischwald, in dem wir so recht Fontanes Worte – vor ca. 150 Jahren aufgeschrieben - nachempfinden konnten:

Die Quellen rauschen,

die Sommerfäden ziehen,

Bilder kommen und gehen.

Dem Ohre klinge es wie Musik….

Wo zu Fontanes Zeiten Quellen rauschten, begleiteten uns wenigstens von Zeit zu Zeit noch munter plätschernde Fließe. In vielen Niederungen zeugte stinkender Morast davon, dass in „besseren Zeiten“ dort Wasser stand. Die Wildschweine scheinen sich darin aber wohl zu fühlen, nicht nur im Morast, sondern auch auf den von uns –begangenen Wegen Auch ihrer gedachte Herbert in seinem Lied des Tages, das wir wie immer frohgemut in den Wald schmetterten.

Vor dem letzten Wegstück zum Ausgangspunkt der Wanderung von – nach Falkenberg labten wir uns in der Waldgaststätte MON CHOIX am vorbestellten Essen. Dazu gab es heiteren Gedankenaustausch unterm über 100 jährigen Ginkgobaum und wir waren froh und entspannt.

Ob wir uns aber jemals wieder in Falkenberg sehen lassen können, ist fraglich. Wir hatten dieses Mal Randalierer unter uns, die mit roher Gewalt (mittels ihrer Allerwertesten) einen Abgrenzungsbalken zum Parkplatz zerrammelten (wer dachte da an Donnerbalken, he?).

Hier noch einmal einen Brückenschlag zu Fontane: Der Wald um Falkenberg ist noch genau so schön wie damals, nur gibt es im Dorf keine „malerisch verschlungenen Straßen“ mehr. Wir verließen den Ort ja auch nicht in der Pferdekutsche, sondern im zeitgemäßen Linienbus und im kommenden Wanderjahr würden wir dies gern erneut tun!

 

Elisabeth Kuban-Fürl

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rundwanderung am 21.08.2019 am Barnimrand bei Falkenberg